Entfernung von Speichelsteinen

Speichelsteine (Sialolith) sind Salze, die sich in eingedicktem Speichel zu kristallinen Strukturen abgelagert haben. Eingedickter Speichel entsteht durch eine Veränderung seiner Zusammensetzung, z.B. hervorgerufen durch lang anhaltenden Flüssigkeitsmangel oder bestimmte Erkrankungen. 80 Prozent aller Speichelsteine treten in der Unterkiefer-, 20 Prozent in der Ohrspeicheldrüse auf.

Verstopft ein Speichelstein den Ausführungsgang der Drüse, muss er entfernt werden.

Liegt der Stein relativ dicht an der Schleimhautoberfläche, versuchen wir ihn unter örtlicher Betäubung zu entfernen. Dafür wird die Öffnung des Gangs leicht vergrößert oder der Gang geschlitzt.

Sitzt der Stein sehr tief, muß die gesamte Speicheldrüse entfernt werden. Diese Operation führen wir in Vollnarkose aus. Sie ist mit einer stationären Versorgung bis zu 5 Tagen verbunden. Die Genesung dauert etwa 2 Wochen.

Endgültige Heilung bringt in den überwiegenden Fällen nur die komplette Drüsenentfernung, da meistens mehrere Steine in einer Drüse vorhanden sind und ein anderer zu neuen Verstopfungen führen kann.

Aktuelles

Keine Notfallsprechstunde am 16.2.2019


Liebe Patienten,

am Samstag, den 16.2.19 findet keine Notfallsprechstunde statt. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an eine der Notfallambulanzen der Uni Klinik Frankfurt, Klinikum Höchst oder Elisabethen Krankenhaus oder wenden sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst Tel. 116117. 


Renovierung

Unter Aktuelles erfahren Sie mehr.


Kontakt

HNO Zentrum Frankfurt
Dreieichstr. 59
60594 Frankfurt am Main
Tel. (069) 507758 - 0
Privatpatienten (069) 507758 - 33
info@hno-zentrum-frankfurt.de  >>
So finden Sie zu uns >>

Unsere Sprechzeiten

Mo. - Fr. 8.00 - 18.00
Samstag (Notfall) 9.00 - 13.00

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

FOCUS Empfehlung 2017 - Plastische Chirurgie - Frankfurt am Main
FOCUS Empfehlung 2018 - HNO-Arzt - Frankfurt am Main