Individuelle Infusionstherapie

Es gibt einige wenige pharmakologische Substanzen, die an unterschiedlichen Stellen des Hörorgans, an der Hörzelle, am Hörnerv oder im Hirn angreifen.

Diese Medikamente sind in ihrer Wirkungsweise unterschiedlich: Die einen fördern die Durchblutung, die anderen bremsen oder aber aktivieren die Reizleistung von Nerven, wieder andere können die Hörempfindung im Hirn abblocken.

Diese Therapie kann für akute und chronische Tinnitus-Patienten mit und ohne Innenohrschädigung geeignet sein.

Entscheidend ist jedoch, dass dieser Therapie eine genaue Diagnostik vorausgeht, damit die richtigen Medikamente eingesetzt werden - sonst bleibt die Therapie ohne Erfolg.

Aktuelles

Grippeimpfung

Liebe Patienten,

der beste Schutz vor der Grippe ist eine Grippeimpfung im Oktober oder November.

Vor allem Menschen mit einem geschwächten Immunsystem sollten den potenziellen, teils schweren bis lebensbedrohlichen Folgen einer Grippe mit einer Impfung entgegenwirken.

Gerade in Corona Zeiten empfiehlt sich die Grippeimpfung. Sie schützt zwar nicht vor dem Corona Virus, dämmt jedoch eine große Grippewelle ein und bietet somit mehr Kapazität für die Pandemie.

Ihr HNO Team


Kontakt

HNO Zentrum Frankfurt
Dreieichstr. 59
60594 Frankfurt am Main
Tel. (069) 507758 - 0
Privatpatienten (069) 507758 - 33
info@hno-zentrum-frankfurt.de  >>
So finden Sie zu uns >>

Unsere Sprechzeiten

Mo. - Fr. 8.00 - 18.00
Telefonsprechstunde 8:00 - 9.00
Offene Sprechstunde 10:00 - 11.30

15.00 - 16.30
Samstag (Notfall) 9.00 - 13.00

Bitte vereinbaren Sie einen Termin.

FOCUS Empfehlung 2017 - Plastische Chirurgie - Frankfurt am Main
FOCUS Empfehlung 2018 - HNO-Arzt - Frankfurt am Main